über herrfella

Während des Lockdowns, der uns am Anfang der Covid-19-Pandemie in das Haus zwang, kam ich auf die Idee dieses Blogs, ohne zu wissen, welchen Namen ich ihm geben sollte. Eines Tages wie viele andere Menschen, die irgendwie die verfügbare Zeit verbringen wollten, räumte ich im Dachboden auf. Unter vielen staubigen Gegenständen befanden sich noch einige Umzugskartons mit alten Dokumente, die mein Vater nach unser langjähriges Wohnen in Deutschland für den Umzug nach Italien vorbereitet hatte.

Aus Neugier blätterte ich durch die alten Papiere und plötzlich, fand ich eine dünne Leiste die auf der Rückseite eines Briefes kleben geblieben war. Es war das Namensschild das einmal auf der Bürotür meines Vaters hing: „Herr Fella“! Mh, italienischer Nachname mit deutscher Anrede, eine deutsch-italienische Mischung, die mir sehr ähnelt, dachte ich.
Es wird die perfekte Benennung für mein neues Projekt sein…

Mein Name ist Patrizio, ich wurde in Baden-Württemberg geboren und obwohl mein Vater Italiener (und Mutter Deutsche) war, sprachen wir zu Hause in Deutschland immer auf Deutsch. Leider haben wir nach unseren Umzug nach Italien diese Angewohnheit in kurzer Zeit verloren und so hatte ich immer weniger Möglichkeiten mich jemanden auf Deutsch zu unterhalten. Ich war zwölf Jahre alt und nach wenigen Monate, wenn man das so sagen kann, wurde Italienisch meine neue Muttersprache.

Vaters Namensschild Herr Fella

Im Laufe der Jahre habe ich immer versucht, meine Deutschkenntnisse in Schwung zu erhalten, durch gelegentliches Lesen, Hören oder auch Sprechen bei zufälligen deutschsprachigen Begegnungen. Dann in den letzten zwei Jahrzehnten durch das Internet und der technologische Fortschritt ergaben sich immer mehr Möglichkeiten mit dene ich meine Sprachkenntnisse verbessern konnte.
In diesem Blog lass ich mich jedoch bei der Korrektur einiger Texte helfen, da ich verhindern möchte, dass der Leser den Fokus auf die bereitgestellten Informationen verliert, weil er durch meine Grammatikfehler abgelenkt wird. Sicher wirst du trotzdem Fehler finden und ich bitte dich deswegen um etwas Verständnis und melde sie mir. Andererseits gibt es nicht viele Alternativen, um mit dir zu kommunizieren … ach so ja, du könntest Italienisch lernen, die Sprache die einen der charmantischsten und schönsten Klänge der Welt hat 🙂

Seit mehreren Jahren lebe ich in Niederumbriens größte Stadt: Terni, der Ort einer der bekanntesten und am meisten verehrten Heiligen der Welt: Sankt Valentin. Ja, du wusstest es wahrscheinlich nicht, aber der Beschützer der Liebenden wurde genau hier im zweiten Jahrhundert geboren und im Alter von nur 21 Jahren zum Bischof von Terni ernannt. Was die Heiligen betrifft, so hat Umbrien anderen Regionen sicherlich nichts zu beneiden. Nur um dir einige andere Namen zu geben, ohne sie alle aufzulisten: hl.Franziskus, hl.Rita, hl.Klara, hl.Benedikt. Auf den Spuren dieser Heiligen ist es möglich, die eindrucksvollsten Orte Italiens wie Assisi, Perugia, Cascia, Orvieto, Todi, Norcia und eine Konstellation vieler anderer bezaubernder Dörfer wiederzuentdecken.
Dank der üppigen Vegetation und der Position in der Mitte des Stiefels, wird Umbrien auch als das „grüne Herz Italiens“ bezeichnet. Manchmal fragen mich Verwandte, Bekannte oder Touristen aus Deutschland die ich zufällig hier begegne um Informationen und Ratschläge über die Schönheiten meiner Gegend. Daher die Idee dieses Blogs auf Deutsch. Es freut mich Informationen auf Deutsch zu geben oder auch meine Hilfe denen anzubieten die für den verschiedensten Gründe sie brauchen könnten.

Ich bin sehr begeistert, Dir von Italien und insbesondere von meiner Umgebung zu erzählen und dich auch über die verborgensten Ecken jenseits der üblichen Touristenrouten zu erläutern. Zögere nicht, meine Artikel zu kommentieren und weitere Informationen anzufordern. Gerne helfe ich dir auch bei deiner Reise nach Italien weiter. Melde dich einfach!

Patrizio